Konzept Lehrstellenmarkt der Bezirke Bülach und Dielsdorf

 

Es werden keine Anmeldungen mehr entgegengenommen.
FIRMEN-ANMELDUNG HIER KLICKEN 

Kurzinfo für Betriebe

Ausbildungsbetrieben bietet sich die Möglichkeit, mit einer Vielzahl von potentiellen zukünftigen Lernenden in Kontakt zu treten und im direkten Kontakt Fragen zu beantworten oder Bewerbungen entgegenzunehmen. Die Teilnahme am Lehrstellenmarkt ist kostenlos.

Trägerschaft und Austragungsort

Trägerschaft des Lehrstellenmarktes der Bezirke Bülach und Dielsdorf sind das Berufsbildungsforum Zürcher Unterland-Flughafen und die beiden regionalen Berufsinformationszentren (biz Kloten und biz Oerlikon).

Der Lehrstellenmarkt findet am 20. September im Zentrum Schluefweg, in 8302 Kloten statt.

Grundsatz

Der Lehrstellenmarkt ist eine „Tischmesse“, an der Firmen der Region ihre Lehrstellen anbieten. Zielpublikum sind Schülerinnen und Schüler der 3. Sekundarstufe und der 10. Schuljahre, welche für das folgende Jahr eine Lehrstelle suchen. Zum erweiterten Publikum gehören Eltern, Lehrpersonen und weitere Interessierte.

 

Das Hauptziel des Lehrstellenmarktes ist, dass Jugendliche mit Ausbildungsbetrieben ins Gespräch kommen, Kontakte knüpfen und sich persönlich präsentieren können.

Viele der teilnehmenden Jugendlichen haben den Berufswahlprozess bereits erfolgreich durchlaufen und Schnupperlehren absolviert. Die Arbeits- und die damit verbundene Erwachsenenwelt ist für die Jugendlichen trotzdem noch weitgehend unbekannt und oft verunsichernd. Der Lehrstellenmarkt ist ein Übungsfeld und Realität zugleich. 

 

Firmen der Region werden sich vor Ort präsentieren und bereit stehen, damit Lehrstellensuchende…

-       …einen einfachen, niederschwelligen Kontakt zu Firmen aufbauen können. 

-       …ihre Bewerbungsunterlagen zeigen oder abgeben können.

-       …Rückmeldungen zur Eignung für den Beruf erhalten

-       …Fragen zum Beruf oder zur Firma stellen können.

Aussteller

Aussteller sind Firmen und Ausbildungsbetriebe mit einem Lehrstellenangebot im folgenden Jahr. Zudem können auch Berufsverbände, Firmen und Ausbildungsinstitutionen mit einem generellen Lehrstellenangebot ohne freie Lehrstellen im Folgejahr zugelassen werden. 

 

Auftritt der Aussteller

Beschriftung:

Die offizielle Beschriftung der Stände soll einheitlich sein und wird deshalb von der Trägerschaft organisiert. Zur Beschriftung gehört die Standnummer, der Firmenname und eine Übersicht der angebotenen Lehrstellen.

Standgestaltung

Die Gestaltung der Stände ist den Ausstellern freigestellt. Die Stände müssen so eingerichtet und gestaltet werden, dass sie den Zielsetzungen des Marktes entsprechen. Jeder Aussteller bekommt eine Fläche von ca. 3x2m, einen Tisch (180x80cm) und zwei Stühle gestellt. Sollten weitere Tische/Stühle oder mehr Fläche benötigt werden, kann der Bedarf auf dem Anmeldetalon angegeben werden.

Sollte ein Aussteller Strom für seinen Stand brauchen, kann er das ebenfalls auf dem Anmeldetalon angeben.

Personal:    

Die Zielsetzung des Lehrstellenmarkt erfordert es, dass alle Aussteller ihre Stände mit Mitarbeitenden besetzen, die in der Lage und befugt sind, Bewerbungen entgegenzunehmen und diese mit den Bewerbenden kurz zu besprechen. Beschriftung:    

Musik:         

Es ist keine Musik an den Ständen zugelassen.

Lageplan

Damit die Besucher finden, was sie suchen, gibt es einen Ausstellungsplan, der vom biz erstellt wird.

Kosten

Für die Mitglieder des Berufsbildungsforums ist die Teilnahme am Lehrstellenmarkt der Bezirke Bülach und Dielsdorf kostenlos. Im ersten Jahr der Veranstaltung (2023) ist die Teilnahme auch für die übrigen Teilnehmenden kostenlos. 

Für Zusatzeinrichtungen wird allenfalls ein Unkostenbeitrag erhoben (siehe Anmeldeformular). Das Einrichten und Aufräumen der Stände erfolgt durch die Aussteller auf eigene Rechnung und Gefahr. Die Standbetreuung und allfällige Transporte gehen vollumfänglich zu Lasten der Aussteller.

 

Anmeldung/Rückzug nach Anmeldung

Mit der Anmeldung verpflichtet sich die Firma zur Teilnahme am Lehrstellenmarkt 2023 der Bezirke Bülach und Dielsdorf. Ein Rückzug der Anmeldung kann nur bis spätestens 1. August des laufenden Jahres erfolgen: [email protected] oder Berufsbildungsforum Zürcher Unterland/Flughafen, Hamelirainstrasse 4, 8302 Kloten. Bei Absagen nach dem 1. August ist die Firma dafür besorgt, einen Ersatz-Aussteller zu finden.

 

Haftung

Jeder Aussteller haftet für das von ihm mitgebrachte und für das ihr für die Dauer des Marktes zum Gebrauch überlassene Material - sowohl für Verlust als auch für Beschädigung. Die dafür erforderlichen Versicherungen sind durch die Aussteller abzuschliessen. Das Berufsbildungsforum organisiert keine Aufsicht.

 

Alle Aussteller verpflichten sich zur Einhaltung der jeweils gültigen Sicherheitsvorschriften und der Hausordnung (siehe Beilage). Diese sind integrierender Bestandteil der Anmeldung.

Rolle der beteiligten biz

Die Berufsinformationszentren der Bezirke Bülach und Dielsdorf werden vor Ort einen Stand betreiben. Dort können interessierte Jugendliche Infos zum Lehrstellenmarkt, zur Berufswahl und zur Berufswelt allgemein bekommen. 

Ausserdem stehen die Mitarbeitenden der biz auch den Ausstellern für Informationen in Bezug auf den Lehrstellenmarkt zur Verfügung.

Ablauf

Morgen

Die Firmen können im Vorfeld für den Morgen einzelne Zeitfenster für interessierte Schülerinnen und Schüler vergeben, für die sie sich verbindlich 15 Minuten Zeit nehmen möchten. In diesen Zeitfenstern findet ein Kontakt zwischen Ausbildnern und Lehrstellensuchenden statt. Dabei können Bewerbungsdossiers besprochen oder gleich abgegeben werden, es können aber auch Fragen zur Ausbildung im Betrieb oder zu Schnupperlehren gestellt werden.

Es wird trägerseitig geprüft, ob eine entsprechende Software für die Reservation von Zeitfenstern zur Verfügung gestellt werden kann.

Nachmittag 

Am Nachmittag können sich die interessierten Schülerinnen und Schüler ohne Anmeldung zwischen den Firmen bewegen und sich mit Ausbildnern und Lernenden austauschen. Es besteht weiterhin die Möglichkeit, Bewerbungsdossiers und Schnupperbewerbungen vor Ort abzugeben, einen kurzen gemeinsamen Blick auf die Unterlagen zu werfen, um Tipps zu bekommen  oder informative Gespräche zu führen. Den Firmen ist es freigestellt, ob sie zusätzlich auch fixe Zeitfenster für Gespräche analog zum Morgen anbieten möchten, um möglichen Lehrstellen-Kandidatinnen und –Kandidaten verbindlich 15 Minuten Zeit widmen zu können.

Werbung für den Anlass

Der Lehrstellenmarkt wird durch das Berufsbildungsforum Unterland-Flughafen wie folgt beworben:

-    Information an alle Lehrpersonen der 3. Sekundarklassen und an die Schulleitungen der Bezirke Bülach und Dielsdorf

-    Direkte Anschrift aller BVJ-Schulen in den beiden Bezirken

-    Homepage des Lehrstellenmarktes, des Berufsbildungsforums Zürich-
     Unterland/Flughafen, der biz (Veranstaltungen und Seminare) und im 
     Berufswahl-Portal des  Kantons

-    evtl. Inserate in verschiedenen Medien, z.B. Gewerbezeitungen

 

Die Information erfolgt so, dass die Besucher davon ausgehen können, dass …

-   … sie am Lehrstellenmarkt eine Bewerbung für eine bestimmte Lehrstelle bei einer
        bestimmten Firma platzieren können.

-   … Schnupperlehren fixieren können.

-   … sie sich persönlich bei einer Firma vorstellen können.

-   …verbindliche Abmachungen mit zukünftigen Lehrbetrieben treffen können.